Über mich

 

Mein Name ist Sven Adomat, und ich habe beschlossen der Malerei in meinem Leben mehr Raum zu geben. Hauptberuflich bin ich derzeit als Diplom-Kaufmann (FH) und geprüfter Bilanzbuchhalter im Rechnungswesen tätig. Für das Malen war bisher allerdings recht wenig Zeit.

Ich weiß gar nicht mehr so genau, wann es war, aber irgendwann sah ich eine Fernsehsendung mit einem Mann, der mit Lockenkopf mit Pinsel und Palette in der Hand vor einer Staffelei stand und im Nu ein Gemälde auf die Leinwand zauberte. Ich hab' mich sofort wehmütig an frühere Jahre erinnert und damit an eine Zeit, in der ich mich dem Zeichnen und Malen gewidmet habe. Die Eindrücke aus dieser und weiterer Sendungen blieben hängen und waren fortan mein "Lieblings-Gesprächsthema".

 

Die verblüffende Einfachheit, mit der Bob Ross seine Maltechnik rüberbringt, fasziniert ungemein, und ich war doch sehr überrascht und erfreut, als mir meine Frau zum Geburtstag einen Gutschein für einen Kurs in der Ölmalerei nach Bob Ross geschenkt hat. Mein Erstlingswerk ist hier rechts oben zu sehen.

 

Der erste Schritt war getan und von da an hieß es DURCHHALTEN! Heute male ich wieder regelmäßig und bin fest entschlossen mir eine berufliche Basis zu schaffen.

 

In 2012 wurde der erste Meilenstein erreicht - die Zertifizierung zum Mallehrer für die Landschaftsmalerei in der Bob-Ross-Technik. In 2013 folgte die Zertifizierung für die Blumenmalerei.

 

Meine Lehrtätigkeit begann ich im Januar 2013 an der Volkshochschule Teltow-Fläming. Es folgte der Malunterricht im eigenen Atelier sowie die Dozententätigkeit an der Volkshochschule Potsdam-Mittelmark.

 

Die Ölmalerei hat viele Farcetten, und so bin ich auch in anderen Bereichen unterwegs. Zu gegebener Zeit werde ich noch einiges mehr in mein Kursprogramm einbauen.

Meine zweite große Passion ist der Judosport. Hierüber rede ich mindestens genauso begeistert wie über die Malerei. Mein Verein ist die JSG Dynamo Jüterbog. Ich finde, auch hier lohnt ein Blick auf die Website.

Sie möchten immer auf dem Laufenden sein? Dann tragen Sie sich doch bitte für meinen Newsletter ein: